Kostenloser Rückversand
Hotline: 06192/902870
100.000 zufriedene Kunden
bekannt aus

It’s all about shoes

Mehr durch Zufall als alles andere bin ich ins Modemanagement-Studium und die Schuhbranche gerutscht. Ich war schon immer modeinteressiert, habe selbst genäht und gezeichnet, doch dachte anfangs, dass ich in diesem Bereich kein passendes Studium oder eine Ausbildung finde. Design war mir zu eingegrenzt, reine BWL zu trocken...Als ich dann jedoch über das Internet die LDT Nagold mit ihrer einzigartigen Verbindung von BWL und Fashion fand, hatte ich endlich das Richtige für mich gefunden. Die Fachakademie für Textil und Schuhe überzeugte mich durch ihr langjähriges Bestehen, das sehr praxisorientierte Studium und den guten Ruf. Ein solches Studienangebot in dieser Branche ist in Deutschland einmalig.

Dual oder Vollzeit?

Als erstes stellte sich dann natürlich die Frage, ob ich dual mit einer Partnerfirma oder Vollzeit studieren möchte. Für mich war jedoch recht schnell klar, dass das praxisnahe, duale Studium das Passendere für mich ist, da ich ein sehr praxisbezogener Mensch bin. Jedoch bringt natürlich auch das Vollzeitstudium viele Vorteile mit sich.

Welcher der geeignetere Studienweg für einen selbst ist, muss jeder für sich abwägen.

Durch die direkte Verknüpfung von Theorie und Praxis war der Lerneffekt in der mit 2,5 Jahren recht kurzen Studienzeit, enorm. Nach jeder Studienphase konnte man das im Studium gelernte Wissen in der Praxis, im Partnerbetrieb anwenden und erproben. Auch im Vollzeitstudium und während der Theoriephase im dualen System legt die LDT auf praxisbezogenes Lernen großen Wert. Die meisten Fachdozenten der LDT hatten zuvor Jobs in der Modebranche, daher wird das Wissen auch wirklich mit praxisbezogenen Beispielen vermittelt. Die Praxisnähe zeigt sich außerdem auch in den vielen Ordertrainings und in den regelmäßigen Firmenbesuchen. Hier bekommt man als „Frischling“ in der Modebranche das wahre Leben mit. Durch die vielen namenhaften Firmenpartnerschaften sammelt man schnell viele Eindrücke und erste Erfahrungen in der Branche.

Außerdem bietet die LDT ihren Studenten die Möglichkeit während des Studiums für vier Wochen eine Partneruniversität in Indien zu besuchen. Dieses einmalige Angebot habe ich genutzt und konnte gemeinsam mit anderen Kommilitonen die Modebranche in Indien kennenlernen. Hier habe ich viele wertvolle Erfahrungen gemacht, die ich nicht missen möchte.

Netzwerken und Freunde fürs Leben

Die LDT ist jedoch nicht nur Ausbildungsstätte, sondern auch eine hervorragende Netzwerkplattform. Während meiner Studienzeit in Nagold habe ich die unterschiedlichsten Menschen aus den unterschiedlichsten Regionen kennengelernt. Durch das in Deutschland einmalige Studienangebot zieht es junge Menschen aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich nach Nagold. Durch die recht kleinen „Klassen“ und vielen Gruppenarbeiten finden sich schnell Freundschaften aus denen nicht selten Freunde oder auch Partner fürs Leben werden. Außerdem baut man sich so schon früh ein Netzwerk auf, das einem im späteren Arbeitsleben sehr hilfreich sein kann. Die Wege der ExTexer kreuzen sich dank der recht überschaubaren Branche schließlich immer wieder.

Das kleine Städtchen Nagold wirkt auf den ersten Blick als Studienort vielleicht nicht besonders attraktiv, hat aber definitiv mehr zu bieten als man denkt. Auf kleinem Raum gibt es hier alles was man braucht um sich ein neues Zuhause aufzubauen.

Noch heute besuche ich Nagold auch gerne privat oder um mich mit ehemaligen Kommilitonen zu treffen.

Textil- oder Schuhbranche?

Die LDT bietet innerhalb der Modebranche verschiedene Zweige an. So kann man sich während des Studiums auf Damen-, Herrenbekleidung oder eben auch Schuhe spezialisieren.

Ob Textil- oder Schuhindustrie spielte für mich persönlich im ersten Moment keine Rolle. Als ich dann aber zum ersten Mal bei meinem späteren Partnerbetrieb und heutigen Arbeitgeber RICOSTA Schuhfabriken war, war es Liebe auf den ersten Blick und die Schuhbranche hatte mich in ihren Bann gezogen. Frauen und Schuhe haben ja bekanntlich besondere Beziehungen. Immer wieder finden während der Studienzeit die sogenannten „Warenwochen“ statt, in denen man sich ausschließlich intensiv mit dem gewählten Fachbereich beschäftigt. Von der Anatomie des Fußes über Lederkunde und Schuhfertigung bis hin zur Unterscheidung der einzelnen Schuhtypen im Damen-, Herren- und Kinderschuhbereich, werden alle wichtigen Themen behandelt. Dadurch werden sowohl Studenten aus dem Schuhhandel als auch der Schuhindustrie perfekt mit dem nötigen Fachwissen ausgestattet.

So konnte ich mir im Zusammenspiel mit den Praxisphasen in der Schuhfabrik schnell ein gutes Grundwissen über Schuhe, in meinem Fall besonders über Kinderschuhe, aneignen und ständig erweitern. 

Was folgt nach dem Abschluss?

Vorteil des dualen Studiums ist es natürlich, dass viele Partnerfirmen ihren Studenten Anschlussverträge anbieten. So konnte auch ich nach dem Studium nahtlos in eine Festanstellung bei RICOSTA übergehen.

Ich habe heute meinen Platz im Produktmanagement für Kinderschuhe gefunden und könnte mir momentan keine andere Branche vorstellen. Ich begleite den kompletten Entwicklungsprozess unserer Kollektion vom Design bis hin zur Verkaufsphase.

Dies bringt mit sich, dass ich eine wichtige Schnittstelle vieler unterschiedlicher Abteilungen, wie Design, Einkauf, Vertrieb und Produktion bin. Hierbei kommt es mir sehr zugute, dass die LDT während des Studiums Einblicke in all diese vielen verschiedenen Bereiche gibt. Im Job kann man dann entsprechend vertiefen.

Das Studium an der LDT war somit der Grundstein meiner jetzigen Position.

Obwohl sich bei mir im Arbeitsalltag immer alles um das Schuhwerk dreht, wird es nie langweilig...

Vom Design eines Modells bis hin zum fertigen Schuh ist es ein langer Weg mit vielen Aufgaben. Dieser Ablauf wiederholt sich zwar Saison für Saison bleibt jedoch immer spannend, da sich aktuelle Trends stetig verändern und jede Saison neues verlangt wird. So bringt also jede Saison neue Aufgaben und Möglichkeiten mit sich, die es für mich und meine Arbeitskollegen zu bewältigen gilt.

Die LDT hat mich für diese täglichen Herausforderungen nicht nur fachlich, sondern auch im Bereich der Soft Skills optimal gerüstet. Durch Studienfächer, die sich beispielsweise intensiv mit sicherem Auftreten und Rhetorik befassten, konnte ich mich auch persönlich weiterentwickeln.

Für mich hat sich also gezeigt, dass ich mit dem Studium an der LDT die richtige Richtung eingeschlagen habe und bin heute glücklich im Arbeitsleben in der Schuhindustrie gelandet.

Die Schuhbranche ist für mich eine der spannendsten und vielfältigsten Branchen, die es gibt, obwohl sie wohl gleichzeitig eine der kleinsten Branchen ist. Doch gerade auch diese Tatsache macht sie umso sympathischer für mich. Vor allem auch die Mischung aus sehr traditionellem Handwerk in der Schuhfertigung gepaart mit neuen, innovativen Ideen und Konzepten in der Schuhindustrie und im Schuhhandel bieten einem als Berufseinsteiger viele Möglichkeiten.

Die LDT ist für mich definitiv empfehlenswert um in diesem Bereich auch als Neuankömmling Fuß fassen zu können. 

So wird es mich wohl auch nie wieder aus der Schuhbranche ziehen, shoe love ist ja bekanntlich auch true love.