Kostenloser Rückversand
Hotline: 06192/902870
100.000 zufriedene Kunden
bekannt aus

Kinderschuhe für den Schulanfang - was ist wichtig?

Wenn sich der Sommer verabschiedet und die ersten Blätter und Kastanien vom Baum fallen, hält der Herbst Einzug. Ab diesem Zeitpunkt ist es wichtig, dass die Kleinsten passende Kinderschuhe zur Verfügung haben, mit denen Sie die nasse Jahreszeit gut überstehen. Wichtig bei der Auswahl der Kinderschuhe sind neben einem robusten, wasserfesten Obermaterial eine solide Sohle und eine genaue Passform, damit die neuen Schuhe nicht drücken. Neben Leder gelten patentierte Meshes, wie sie vor allem Outdoor-Marken benutzen, als ideal, um die zarten Kinderfüße zu schonen. Ein Beispiel wäre die Gore-Tex-Membran, die selbst für Kinder Sandalen zum Einsatz kommen. Sandalen für Kinder eignen sich hervorragend für den Frühlingsanfang, vor allem in milden Gegenden, während Winterstiefel für Kinder ab Herbst Ende zum Einsatz kommen. Natürlich sollten die Kinderschuhe in der richtigen Größe und Weite verfügbar sein. Nicht nur könnten die Schuhe rutschen oder drücken, sondern es gelingt leichter Feuchtigkeit in den Schuh, sobald dieser nicht perfekt am Kinderfuß sitzt.

Welche Kinderschuhe für den Herbst eignen sich besonders gut?

Im Herbst ist Regen ein ständiger Begleiter. Das heißt, Kinderschuhe sollten sich an die wechselnden Wetterbedingungen anpassen. Aus diesem Grund müssen robuste, wasserfeste Schuhe her, da Kinder noch sehr empfindlich sind, wenn die Füße nass werden, was schnell zu einer Erkältung führen kann. Daher sollten Eltern entweder Outdoor-Turnschuhe für Kinder oder Kinderstiefel bestellen, die für die Saison geeignet sind. Kindersandalen sind für den September und Anfang Oktober geeignet, aber nur wenn es nicht zu nass oder kalt ist. Eine Fütterung ist über den Herbst noch nicht notwendig, nur wetterfest müssen sie sein. Die klassischen Modelle sind dafür Gummistiefel, die aufgrund ihrer lustigen Muster als besonders beliebte Kinderschuhe gelten, wasserfeste Stiefel für den Weg zum Kindergarten oder in die Schule und wärmende Hausschuhe. Kinder Winterschuhe sind erst gegen Anfang Winter notwendig oder wenn die Temperaturen weiter fallen.

Kinderschuhe wie viel Platz? Was passiert, wenn Kinderschuhe zu klein oder zu groß sind?

Es ist wichtig, dass genau passende Schuhe mit genügend Platz ausgewählt werden, da nur so die Gesundheit der Kinderfüße erhalten werden kann. Zu kleine Stiefel oder Turnschuhe für Kinder drücken auf zahlreiche Punkte wie empfindliche Muskeln oder sogar Knochen und es kann sogar zu Aufschürfungen kommen. Werden enge Kinderschuhe zu lange getragen, halten die Schmerzen ebenfalls an, da die Füße noch wachsen und sich im schlimmsten Fall deformieren. Zu weite Gummistiefel, Halbschuhe oder Sportschuhe für Kinder können schnell verloren werden, was vor allem beim Spielen im Matsch nicht gerade ideal ist. Das kann sogar zu Unfällen führen, wenn die Kindersandalen beim Überqueren der Straße verloren werden und das Kind ausrutscht. Zudem gelangen in zu weite Kinderschuhe häufig Wasser, Matsch, Erde, Laub oder sogar Insekten. Dadurch kann die Gesundheit der Sprösslinge gefährdet werden. Länge und Weite des Fußes sollten am Besten mit einer Schablone abgezeichnet und anschließend in Zentimetern ausgemessen werden, um den Platzbedarf der Füße innerhalb der Kinderschuhe zu ermitteln. Dadurch werden niemals zu kleine oder große Stiefel oder Turnschuhe für Kinder ausgewählt.

Welche Kinderschuhe kaufen bei hohem Spann oder bei breiten Füßen?

Manche Kinder haben breitere oder höhere Füße als andere, was häufig mit dem Wachstum oder der Körperform zusammenhängt. Werden Kinderschuhe für Kinder mit einem hohen Spann oder für breite Füße benötigt, müssen Eltern zuvor auf die Form der Schuhe achten. Es sollten niemals Kinderschuhe mit einer engen Schuhspitze gewählt werden, wenn die Füße breiter sind. Ebenso sollte die Schuhspitze nicht zu niedrig sein,sondern über eine gewölbte, hohe Form verfügen, wenn der Spann hoch ist. Die Kinderschuhe für den Herbst sollten anprobiert und verglichen werden. Besonders zu empfehlen sind Marken, die sich auf die Produktion ergonomisch geformter Komfortschuhe für Kinder spezialisiert haben. Solche Stiefel, Halbschuhe und Turnschuhe für Kinder werden zum Beispiel von Däumling oder Superfit angefertigt und bieten selbst weiten Füßen viel Platz. Outdoor-Kinderschuhe sind ebenfalls zu empfehlen, da diese viel Platz im Inneren bieten.

Welches sind die besten Winterschuhe, die warm halten?

Wenn der Herbst langsam zu Ende geht und die kalte, weiße Jahreszeit bevorsteht, ist es wichtig, vom leichten Herbst Schuhwerk auf Winterschuhe für Kinder zu wechseln. Das können entweder Halbschuhe, Stiefeletten oder Winterstiefel für Kinder sein, die gegen Schnee, Feuchtigkeit Kälte und Streusalz wirken. Kinder Winterstiefel sollten am Besten mit Wolle gefüttert sein oder aus einem synthetischen Stoff bestehen, der eine hohe Wärmeentwicklung ermöglicht, zum Beispiel Polyester oder Polyamid. Als Obermaterial bietet sich Leder sehr gut, da zusammen mit Wolle die Kinderschuhe nicht nur bequem sind. Leder und Wolle speichern warme Luft zwischen den Schichten, was einem Wärmeverlust im Winter vorbeugt, wodurch die zarten Kinderfüße geschützt sind. Winterschuhe für Kinder aus Synthetikfasern dagegen lassen überhaupt keine Feuchtigkeit durch, sind aber nicht ganz so warm. Diese Kinderschuhe sollten ebenfalls über eine Fütterung verfügen, damit die Füße nicht frieren. Auf jeden Fall sollten Winterschuhe für Kinder einen hohen Schaft haben, der mehrere Zentimeter über den Knöchel reicht, da so noch mehr Wärme gespeichert wird.

Kinderschuhe, die atmen. Welches ist das richtige Material?

Auf das richtige Material kommt es ebenfalls bei der Auswahl der Kinderschuhe drauf an. Leder ist zwar ein Standard im Schuhhandwerk, jedoch kann der Stoff manchmal etwas zu dick sein. Besonders hochwertiges Leder dagegen sorgt für eine angenehme Luftzirkulation. Jedoch eignen sich andere Materialien viel besser für Kinderschuhe. Es finden sich zahlreiche Stoffe natürlichen und synthetischen Ursprungs, die Jungen und Mädchen Sandalen, Stiefeln und Halbschuhen im Herbst eine wasserfeste Struktur geben und dabei atmungsaktiv bleiben. Gore-Tex ist ganz vorne mit dabei und kann für eigentlich alle Schuhe verwendet werden. Das Gewebe lässt keine Feuchtigkeit in die Kinderschuhe, dafür viel Luft, ohne das den Sprösslingen zu kalt wird. Das macht Gore-Tex zusammen mit Baumwolle zu einem idealen Obermaterial, denn Baumwolle ist ebenfalls atmungsaktiv, aber nicht unbedingt wasserundurchlässig. Synthetische Stoffe wie Polyester nehmen nicht viel Wasser auf, sorgen dafür aber für Schweißfüße aufgrund einer hohen Hitzeentwicklung.