Kostenloser Rückversand
Hotline: 06192/902870
100.000 zufriedene Kunden
bekannt aus

Winterstiefel und Schnür Schuhe: Birkenstock zeigt die Kollektion Herbst/Winter 2018

Die Schuhmarke Birkenstock hat das Jahr 2018 mit einem Knaller starten lassen. Nach dem großen Erfolg mit der Mode Show im vergangenen Sommer in Paris, präsentierte sich das Traditionsunternehmen im Januar auf der Florentiner Männer Modemesse Pitti Uomo. Für die Präsentation der neuen Winterkollektion des Saison Herbst/Winter 2018 bot die italienische Modemetropole mit ihren imposanten Palästen und Kirchen die ideale Bühne. Der Schuhhersteller aus Neustadt (Wied) hatte für seine Ausstellung die Fortezza da Basso, eine mächtige Festungsanlage aus dem 16. Jahrhundert bezogen. Auf dem weitläufigen Messestand mit  mehr als 700 Quadratmeter Ausstellungsfläche kamen die neuen Modelle für den Winter sowie die zahlreichen Produktinnovationen bestens zur Geltung. Wie in Paris gelang es den Machern, das Warensortiment für die Besucher mit spektakulären Lichtinstallationen und Videoprojektionen in Szene zu setzen.

Mehr als Sandaletten: Birkenstock Stiefel und Sneaker bewegen die Modewelt

Besonders viel Aufmerksamkeit zog der Wander- und Outdoor-Bereich auf sich, mit dem das Traditionsunternehmen seine Philosophie und den Markenkern plastisch greifbar machte. Einerseits erhielten die Besucher Einblicke in die Zusammensetzung des berühmten Birkenstock-Fußbetts. Daneben konnten die Gäste die handwerklichen Ursprünge von Birkenstock in Verbindung mit den Wesensmerkmalen Qualität, Komfort und Funktion entdecken. Den Höhepunkt des Messeauftritts bildete der private Birkenstock Brunch mit mehr als 700 geladenen Gästen, darunter wichtige Geschäftspartner des Unternehmens, bekannte Mode-Journalisten und Influencer wie die bekannte Vogue-Redakteurin Suzy Menkes, der amerikanische Designer Nick Wooster, die italienische High-Fashion Designerin Luisa Via Roma oder die russische Mode-Kritikerin und Fashion Unternehmerin Miroslava Duma.

Mit Pantoletten, Zehentrennern und Clogs zu gelangt Birkenstock zu Weltruhm

Mit mehr als 80% Markenbekanntheit gehört Birkenstock zu den fünf am meisten bekannten Schuhmarken und gehört mit rund 3800 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern der Schuhindustrie in Deutschland. Die Geschichte des Schuh Herstellers geht bis in das Jahr 1774 zurück. Schon Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte Birkenstock eine auf den Fuß abgestimmte Einlegesohle, die das Fußgewölbe unterstützen sollte. Die Verwendung des Begriffs “Fußbett” seit den 1930er Jahren geht auf diese Erfindung zurück. Weitere Bekanntheit erlangte das Unternehmen seit Anfang der 1970er Jahre. Bekannt Geworden in Deutschland und in der Welt mit seinen traditionellen Pantoletten hat das Unternehmen mittlerweile Kultstatus erreicht. Die Beliebtheit ist so groß, dass sich in der Hochsaison Schlangen vor den eigenen Markenstores bilden. Zehentrenner wie das Modell Gizeh sind Verkaufsrenner und regelmäßig schon vor Saisonende kaum noch zu bekommen. Mit seinen Sandalen und Sandaletten als Auch stilistisch hat sich der Schuhhersteller aus der alternativen Ecke heraus bewegt. Jedes jahr wartet das Unternehmen mit neuen Farben, Materialien und Oberflächendesigns auf. Von Lack, über Metallic und Glitzer sowie besonders strukturierten und geprägten Oberflächen ist mittlerweile alles zu haben.

1,2,3 im Sauseschritt: Birkenstock Wachstum von Zehentrennern und Sandalen zu Sneakern und Stiefeln

Die in Deutschland produzierten Sandalen werden mittlerweile in 90 Ländern auf allen fünf Kontinenten verkauft. Früher mit dem Ruf als “Jesustreter” und “Ökolatschen” versehen, gehören sie im Sommer mittlerweile zu den Must Haves der Modeszene. Darüber hinaus drückt Birkenstock kräftig auf das Wachstum Pedal und hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt. Neben den bekannten Clogs, Pantoletten und Sandalen arbeitet Birkenstock mit Nachdruck an der Ausweitung seines Produktsortiments, um auch die Nachfrage jenseits von Sommer und Innenraum Schuhen zu bedienen. So verfügt Birkenstock über ein stetig wachsendes Sortiment an geschlossenen Halbschuhen, Kinderschuhen und Sneakern. Für Damen werden z.B. neben Ballerinas auch geschlossene Schuhe wie Schnürschuhe und Sneaker angeboten. Darüber hinaus finden sich Stiefeletten und Stiefel im Sortiment. Bei Herren findet man genauso Bootsschuhe und Winter Stiefel. Des Weiteren entwickelt und produziert der Traditionshersteller Berufsschuhe und Spezialprodukte für den Orthopädiefachhandel. Zusätzlich findet man Accessoires wie Socken und Taschen im Produktsortiment von Birkenstock.