Kostenloser Rückversand
Hotline: 06192/902870
100.000 zufriedene Kunden
bekannt aus

Dr Martens, Gummistiefel, Sneaker & Co. - Die besten Schuhe für die Festivalsaison

Der Festivallook dominiert auch weiterhin die Sommermode. Zum Höhepunkt beziehungsweise Endspurt der hiesigen Festivalsaison feiern wie auch bereits zur Eröffnung im Frühjahr Ethno- und Hippiestyles ihr Revival. In der vordersten Reihe: Mokassins, Espadrilles und Westernstiefeletten. Ein weiterer modischer Hype sind Blumenmotive, eindrucksvoll inszeniert auf Hosen, Röcken, Kleidern und Accessoires. Dies gilt nicht zuletzt auch für die hemmungslos funkelnde und glitzernde Schuhmode. Ob opulente, romantische Sandaletten aus Brokat oder pompöse, edelsteinbesetzte Espadrilles mit Keilsohlen: Die Mode im Summer of Love besticht durch viele verschiedene Trendstücke.

 

Gummistiefel, Römersandalen und Dr Martens

 

Ob Wacken, Hurricane oder Rock am Ring: Ohne richtiges Schuhwerk ist kein Festival ein Genuss. Gerade Jungs und Mädels mit Erfahrung in Sachen Moshpit wissen um die Bedeutung robuster, strapazierfähiger Schuhe. Praktisch denkende Festivalbesucher greifen daher mit Vorliebe zu einem bestmöglich schützenden Paar Stiefel wie Dr Martens. Sie bewahren ihre Trägerinnen und Träger selbst in der enthusiastischsten Menge vor Verletzungen. Ihre Widerstandsfähigkeit ist dabei kein Widerspruch zu moderner, angesagter Schuhmode. Echte Hippiefrauen bevorzugen dagegen vielleicht Römersandalen im Gladiatorenlook, versehen mit verspielten Bandagen oder Fesselspangen. Ebenso beliebt und angesagt sind Zehentreter mit indianisch anmutenden Blüten, Glitzerfransen oder Perlenstickereien. Zum rockigen Auftritt passt üppiger, farbenfroher Federschmuck. Dagegen leistet im Falle verregneter Open-Air-Festivals natürlich auch der Klassiker Gummistiefel gute Dienste.

 

Der Trend zu Sandaletten hält an

 

Doch nicht nur bei Regenwetter, auch bei Sonnenschein empfiehlt sich das Tragen robusten Schuhwerks. Denn gerade Bier und Cola landen gerne einmal auf den Füßen. Gut gerüstet sind trendbewusste Festivalfans daher mit wasserabweisenden Schuhen wie Dr Martens. Wer es luftiger möchte, greift dagegen vielleicht lieber zu stylischen Sandaletten oder Römersandalen. Doch ganz gleich, wofür man sich entscheidet: Wer unbeschwert tanzen und feiern möchte, investiert am besten in ein Paar gut passender Festivalschuhe. Denn erst ohne nasse Füße, schmerzhafte Blasen oder verstauchte Knöchel ist die Sommerparty ein wahrer Erfolg! Übrigens: Festivalbesucher mit Erfahrung sorgen bereits einige Zeit vor Festivalbeginn für ein rechtzeitiges Einlaufen ihrer Schuhe. Auf diese Art und Weise gibt es vor Ort keine Blasen.

 

Stiefel oder Sandaletten - Pack beides ein

 

Es sei festgehalten: Zum stilechten Festivaloutfit gehören passende Festivalschuhe. Ob Römersandalen oder Dr Martens: Erlaubt ist, was gefällt. Ein Klassiker der Festivalmode sind seit jeher Sneaker. Zum einen gibt es sie in allen nur erdenklichen Farben und Schnittvarianten. In Sachen Kombinationsmöglichkeiten kennt der Sneaker daher so gut wie keine Grenzen. Zum anderen sind Sneaker unschlagbar in Sachen Bequemlichkeit. Ob Tanzen oder Stehen bei Konzerten: Fast alles macht sich mit dem Sneaker einfacher als mit einem anderen Schuh. In der Festivalmode ebenfalls ihren festen Platz haben Stiefel in den unterschiedlichsten Variationen vom Bikerboot bis hin zum Westernstiefel. Machen Regen und Gewitter das Festivalgelände zur Schlammwüste, überzeugt der Gummistiefel in reicher Auswahl mit fantasievollen Dekors als Festivalschuh in der Schlechtwettervariante.